Donnerstag, 21. März 2013

Ingwer-Linsengemüse

Heute habe ich mal wieder eine Gemüsepfanne "Was der Kühlschrank so hergibt" gezaubert. Dabei herausgekommen ist die folgende Kombi:

2 große Portionen, ca. 30 min.

Zutaten:
- 1 Süßkartoffel
- Hand voll kleiner Kartoffeln
- 2 Zucchini
- 1 rote Paprika
- 1 Hand voll kleiner Tomaten
- 1 Hand voll roter Linsen
- Gemüsebrühe
- Sojacuisine
- Sonnenblumenkerne
- etwas Ingwer (ca. ein daumengroßes Stück)


Zubereitung:
Kartoffeln seperat vorkochen (nur die normalen, nicht die Süßkartoffeln).
Ingwer schälen und in kleinen Würfeln in etwas Öl zusammen mit den Sonnenblumenkernen  anbraten, das restliche Gemüse, die geschälte und kleingeschnittene Süßkartoffel und die gewaschenen roten Linsen hinzugeben und kurz mit anbraten.
Das Ganze mit 1-2 Tasse Gemüsebrühe ablöschen und nun bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Kartoffeln zugeben und mit Sojacuisine abschmecken.


Mittwoch, 20. März 2013

Batik-Hippie-Torte

Die Osterzeit naht und so langsam findet man wieder die übliche Eierdekoration in den umliegenden Gärten. Wenigstens sind die ja meistens aus Plastik. Ob das so viel besser ist, sei dann mal dahingestellt.
Meine "Deko" beschränkt sich da ja eher auf Essbares. Da hat man dann auch noch mehr von. Und warum immer mit Häschen und Grünzeugs? Wie wäre es dieses Jahr mal mit einer coolen bunten Batik-Hippie-Torte?
Basis dafür, ist der gleiche Schokokuchen und das gleiche zuckersüße Frosting, wie schon bei der Oreo-Torte. Der Übersichtlichkeit halber drucke ich das Rezept aber doch nochmal hier ab:

Zutaten:
für das Frosting:
- ca. 3 Pckg. Puderzucker
- ca. 1-1 1/2 Pckg Alsan
- einen Schuss Sojamilch
- Mark einer Vanilleschote
- verschedene vegane Lebensmittelfarben (ich verwende welche von Wilton)

für den Schokokuchen:
- 3 Cups Mehl
- 1 Cup Zucker
- 1/2 Cup Margarine
- 3 Ei-Ersatz
- 1 Pckg. Backpulver
- 2 Cups Mandelmilch
- 3/4 Cups Kakaopulver
- 1/2 Cup Schokotropfen zartbitter

Zubereitung:
Frosting:
Margarine schaumig schlagen, nach und nach den Puderzucker unterrühren und einen Schuss Sojamilch und das Mark einer Vanilleschote hinzugeben, ebenfalls unterrühren.
Das Frosting in 6 verschiedene Portionen einteilen. Eine Portion weiß belassen, die anderen jeweils mit einer Farbe (hier: rot, lila, blau, grün und gelb) einfärben.

Schokokuchen:
Ei-Ersatz anrühren.
Mehl, Zucker, Margarine, Ei-Ersatz, Backpulver und Mandelmilch mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschiene verrühren, Kakaopulver unterrühren. Die Kuvertüre raspeln und unterheben.
Den (recht flüssigen( Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 175°C für ca. 50 Minuten backen.
Den Kuchen auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. 
Den Kuchen nach dem Erkalten in zwei Hälften schneiden und eine Schicht ungefärbtes Frosting dazwischen geben.

Dekoration:
Einen Klecks rotes Frosting in die Mitte geben und dann die anderen Farben ringförmig darum herum schichten, außen wieder einen Ring rotes Frosting.
Die Farben nun mit einem sauberen Löffel immer von der Mitte hin verwischen. Hierbei evtl. zwischen einzelnen Farben absetzen, da sonst alles lila wird. Also nach lila absetzen, Löffel abwischen, über blau und grün wischen, Löffel abwischen, über gelb und rot wischen. Das restliche Frosting außen am Rand verteilen, so dass der ganze Kuchen eingekleidet ist.

Die Torte nun am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Achtung, die fertige Torte ist sehr süß!!

 Zwischenzeitlich sah es aus wie eine runde Riesenmilchscnitte! :-)


Samstag, 16. März 2013

Gemüse mit Couscous in Orangensoße

Da der Winter nun doch nochmal richtig zuschlägt und mit ihm diverse Grippeviren, dachte ich mir, da setze ich heute mal mit einem vitaminreichen Essen gegen.

2 große Portionen, ca. 40 min

Zutaten:
- 1 Tasse Couscous
- 1 Tasse Gemüsebrühe
- 2 Zucchini
- 1 Aubergine
- Kirschtomaten
- 3 Orangen
- Sonnenblumenkerne
- Hummus
- Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Gemüse kleinschneiden.
Den Couscous mit der kochenden Brühe übergießen und ziehen lassen.
Sonnenblumen in etwas Öl anbraten, Gemüse hinzugeben und mit anbraten. Das Ganze mit etwas Wasser oder Brühe ablöschen und köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.
Währenddessen zwei Orangen filetieren und eine auspressen. Den Couscous zu dem Gemüse geben und gut unterrühren. Nun die Orangenfilets und etwas Orangensaft (es sollte nicht zu flüssig werden, den Rest einfach trinken) zugeben und nochmal gut umrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ich habe das Gericht mit etwas Hummus serviert. Man kann die Reste auch gut kalt essen.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...