Dienstag, 22. Januar 2013

Veganz und Savory in Frankfurt am Main

Am 18./19.01. eröffnete die vegane Supermarktkette "Veganz - Wir lieben Leben" ihre erste Filiale außerhalb Berlins in Frankfurt am Main. Zufällig auch noch in meinem Lieblingsstadtteil Bornheim. Bei Deutschland is(s)t vegan habe ich bereits kurz darüber berichtet.
Also düsten zwei vegane Freundinnen und ich am letzten Samstag nach "Mainhattan".
Wir erreichten das Veganz schon am Vormittag und konnten daher noch gemütlich einen Snack in dem im Veganz integrierten Bistro Sesamo zu uns nehmen bevor wir uns in die Schlange einreihten, die sich durch den Laden drängelte.


Zugegeben, günstig sind die Produkte nicht gerade, wie auch schon meine Freundin Reisemone in ihrem Bericht über unseren Ausflug schreibt, war es einfach toll, in einem Laden einfach alles kaufen zu können, ganz ohne lästige Suche im online Shop oder Etikettenlesen im normalen Supermarkt.
Meine Ausbeute:

Draußen vor dem Laden gab es einen Stand, an dem man alle möglichen Produkte kostenlos probieren konnte und außerdem ein kleines Zelt in dem Riesenbrötchen mit Big-Steaks und selbstgemachter Remoulade verkauft wurden. Sowohl die Remoulade als auch die Würzung der Big Steaks war absolut lecker!

Nach dem Einkauf im Veganz und ein bisschen Plauderei mit anderen Veganern,  fuhren wir drei dann weiter zum Savory, wo wir weitere Freunde aus unserer Heidelberger Runde trafen um gemeinsam zu essen.

Ich muss gestehen, ich wusste erst gar nicht was das Savory ist, erst im Nachhinerin fiel mit Lindas Artikel darüber wieder ein.
Das Savory ist ein knuffiger kleiner Laden, in dem man allerlei vegane Süßigkeiten und Snacks kaufen und Burger und Cupcakes verspeisen kann. Genau das taten wir dann auch. Besonders begeistert war ich wiedermal von der Burgersoße.

Das Geschrei war übrigens groß, als wir herausfanden, dass der helle Cupcake eine Kirschfüllung enthielt. So kann man schon mit kleinen Sachen Veganerherzen glücklich machen. :-)



Montag, 7. Januar 2013

Mediteraner Tofusalat

Ach, findet Ihr es zur Zeit auch so ungemütlich und kalt? Ich würde zwar nicht sagen, dass ich vom Winter schon die Nase voll habe, aber ein ein bisschen Toscana-Sommerfeeling ist doch auch mal nicht schlecht. Wenn schon nicht draußen, dann wenigstens auf dem Teller.
Also gönnten mein Schatz und ich uns am Wochenende eine große Portion eines mediterranen Tofusalates mit einem Schlückchen Rotwein.


Zutaten:
- Rucola (frisch)
- Tomaten (frisch)
- Tomaten (eingelegt, mit Kräutern)
- Oliven (eingelegt, mit Kräutern)
- Tofu (veggie Belle mit Kräutern)
- Champignons (frisch)
- Balsamico-Essig
- Olivenöl
- Gewürze (Pfeffer, Salz)

Zubereitung:
Champignons in etwas Olivenöl anbraten und würzen. Alle restlichen Zutaten klein schneiden und in eine Schüssel geben, mit Balsamicoessig vermengen.
Den Salat auf Teller verteilen und zum Schluss die gebratenen Champignons darauf verteilen.


Weihnachtstorte - Nachtrag (Das Werk fürs Fest)


So sah die Torte dann aus, die ich an Weihnachten für die Familie gebacken habe. Ich habe mich wieder an dieses Rezept gehalten, diesmal jedoch eine Schokoladenganache als Zwischenschicht zwischen Torte und Fondant eingefügt und so wurde die Torte deutlich stabiler.

Insofern kein neues Rezept, nur neue Fotos, aber die wollte ich Euch dann doch nicht vorenthalten. Ein Foto von der Aufgeschnittenen Torte gibt es nicht, dazu war sie im Kreise der Familie dann zu schnell verputzt. :-) 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...