Sonntag, 7. Oktober 2012

Cashew-Frischkäse


Cashew-Nüsse, die man laut Wikipedia im Deutschen eigentlich "Kaschukerne" nennt, sind definitiv meine Lieblingsnüsse. Gesalzen als Knabberei oder in asiatischen Gerichten sind die superlecker. Aber man kann aus ihnen, dank ihres dezenten Eigengeschmackt, auch ganz wunderbare andere Dinge zaubern. In der Rohkostküche finden sie häufig Verwendung als Basis für Tortencremes, da man sie zu einer Art "Sahne verarbeiten kann (so wie hier). Aber auch herzhafte Speisen, wie eine Art Käse, nur eben vegan und sogar roh, kann man daraus zaubern. Hierzu hat Claudi mal ein Rezept entwickelt. Oder auch als Pizzakäse, so wie bei die Umsteiger.
Ich habe mich fürs erste an einem einfachen Frisch"käse" versucht und bin davon schon begeistert. Er eignet sich als Brotaufstrich oder als Dipp.

Zutaten:
- 2 Tassen Cashewkerne
- 2 TL Zitronenschaum (Beschreibung hier)
- Gewürze (Salz, Pfeffer)

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammen mit etwas Wasser (erstmal nur einen Schluck, später dann mehr hinzugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist) in einem starken Mixer auf hoher Stufe mixen.

Wenn man keinen Mixer besitzt, der es mir rohen Cashews auf sich nehmen kann, sollte man die Nüsse einfach 12-24 Stunden in Wasser einweichen lassen, dann schafft das jeder handelsübliche Standmixer oder Pürierstab, allerdings braucht man dann möglicherweise auch weniger Wasser.


Kommentare:

Marylou hat gesagt…

Tolle Idee. Ich wollte das schon immer mal ausprobieren, ich mag Cashews ja auch sehr gern, nur getraut habe ich mich bisher noch nicht ;)

NATALiJA WANTS YOU! ♥ hat gesagt…

lecker ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...