Samstag, 1. September 2012

New York City (Part I)

Hier war es ruhig in letzter Zeit, sehr ruhig. Aber es war auch August und wie Ihr Euch schon denken könnt, war ich einfach in Urlaub.
Und der Urlaub war grandios, ich war nämlich in den USA, genauer: in New York und nochmal in Boston (wie bereits im April) und anschließend noch ein paar Tage bei meiner Familie in der Nähe von Hamburg. Wer von Euch mir bereits bei Intragram folgt (Jaja,: Achtung, Hipster-Alarm, mein Name dort: Birdiiie) wurde schon live mit Urlaubseindrücken, besonders vom veganen Essen, versorgt.
New York war natürlich besonders was die kulinarischen veganen Genüsse angeht genial! So genial, dass ich all meine Erfahrungen aus den letzten Wochen gar nicht in einem Post unterbringen kann, schätzungsweise werden es mindestens drei, plus Posts für Boston und Hamburg.
Heute beginne ich mit drei Orten, an denen es nicht ausschließlich veganes Essen gibt, dieses aber leicht zu bekommen ist: Einem Farmers Marked, der mexikanischen Kette Chipotle und Energy Kitchen.





In New York City über einen Farmers Marked schlendern, wie cool ist das denn? Das wollte ich natürlich unbedingt tun! Um so besser, dass wir bereits bei der ersten Manhattan Erkundungstour an einem solchen Farmers Marked vorbei gekommen sind. Der Markt war irgendwo in der Nähe Broadway Ecke 5th Av.
Sooo viel anders ist so ein amerikanischer Farmers Marked natürlich auch nicht als unsere Wochenmärkte. Aber die Atmosphäre war wirklich schön, man ist in so einer kleinen öko-Insel, mitten zwischen den Hochhäusern der Großstadt und hat irgendwie das Gefühl, zwar in einer urbanen Umgebung zu sein, dass die Geräusche der Stadt jedoch irgendwie dumpfer und weiter weg sind. Wir schauten uns die bunten, frischen Auslagen der Stände an und freuten uns über die vielen Angebote an "organic Food". Besonders freue ich mich natürlich über einen Stand mit veganen Cookies und kaufte auch direkt einen dieser Riesenkekse der sehr gesund, aber dennoch lecker schmeckte. Eigentlich eher wie ein grobes Stück Kuchen.




Chipolte ist eine mexikanische Fast Food Kette in den USA. Das Prinzip ist ähnlich wie bei Subway, nur mit Wraps statt mit Sandwiches, beziehungsweise kann man das Gericht auch als Tellergericht, also ohne Wrap bekommen. Dann wird man an einem Counter entlanggeleitet und kann entscheiden, was man so für Zutaten bekommen möchte. Ich entschied mich für einen Wrap mit Bohnen und gebratenem Gemüse, Reis, Mais, Tomaten, Salat und Guacamole. Schnell, lecker und sehr sättigend. Und für Fast Food auch relativ gesund.
Nicht gefallen hat mir die Einrichtung des Ladenlokals. Alle Chipolte Filialen die ich gesehen habe sind dunkel, karg und ungemütlich eingerichtet, zum Verweilen laden sie nicht wirklich ein, was möglicherweise ja zum Konzept des Ladens gehört.

Wär vor einigen Jahren die USA bereist hat, erinnert sich noch an eine Umgehensweise mit den Ressourcen unserer Erde die man als "Wergwerfgesellschaft" bezeichnet. Besonders in Großstädten wie New York ist hier seit einigen Jahren ein Wandel zu erkennen, es wird immer mehr Hip, zu recyclen, fairtrade und bio zu kaufen und überhaubt ressourcenschonender zu leben. Auf dem Weg weg von der Wegwerfgesellschaft hin zum öko-chick, begegnen einem dann manchmal merkwürdige Kombinationen. Wie auch bei Chipotle. Es wird groß auf die Servietten gedruckt, dass diese aus recycletem Material bestehen, den Wrap bekommt man jedoch in Alufolie eingepackt und in einem Plastikkörbchen serviert, auch wenn man ihn in dem Ladenlokal verspeist.



Dann waren wir noch im Energy Kitchen, auch hier waren wir zufällig vorbei gekommen. Diese New Yorker Kette bietet gesundes Fast Food an, unter anderem auch einen veganen Burger, der mir sehr gut geschmeckt hat. Zudem war er in Papier eingepackt und in einem Vollkornbrötchen.


Kommentare:

Jacy hat gesagt…

Tolle Fotos und ein interessanter Bericht! Ich schreibe gerade auch meine Urlaubserfahrungen nieder und bin immer interessiert, wie andere es so im Urlaub mit dem Essen halten.

Leider wird es bei mir aber noch eine ganze Weile dauern, bis ich mal in die USA kommen werde... :(

Liebe Grüße

Jacy

Linda hat gesagt…

Yeah, Birdie! Ich hab schon wieder solche Sehnsucht nach New York!!! Aber ich sehe schon, dass Du ganz andere Sachen unternommen hast als wir, es gibt einfach soooo viele tolle Möglichkeiten dort! Wieviele Teile werden denn noch kommen? Ich bin sehr gespannt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...