Freitag, 29. Juli 2011

Best Of "Vegan ist..."

Bei meinem Gewinnspiel sind so viele tolle "Vegan ist"-Sätze entstanden, dass ich diesen unbedingt noch einen gesonderten Post widmen muss. Vielen Dank nochmal allen, die mitgemacht haben!
Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, herrscht bei Food'n'Fotos grade das Sommerloch. Erst wars der Stress kurz vorm Sommer der mich vom Bloggen abhielt, inzwischen ist es der Freizeitstress. ;-) Ich treffe mich viel mit Freunden, gehe feiern und derzeit fast täglich Laufen (ja, man wird tatsächlich süchtig danach! Und ich fühle mich schon so viel besser, siehe Diet) und werde auch mit Herrn B mal den ein oder anderen tag das Land verlassen. Aber spätestens im Spätsommer bin ich mit vielen neuen Posts und einer tollen Überraschung zurück, ich verspreche es. Also lauft nicht davon oder kündigt euer Blogabbo, ich bin bald wieder ganz für euch da. Und bis dahin gibt es hier wann immer ich es schaffe kurze Neuigkeiten.

Hier jetzt viel Spaß und Inspiration mit dem Best Of:


Vegan ist ...

… unheimlich lecker und gesund. ;-)
… nicht nur lecker und gesund, vegan ist außerdem noch herrlich bunt!


… eine grundsätzlich optimistische Bewusstseinserweiterung
… eine bewusste Lebensweise - mit Genuß und ohne Verzicht!

... für mich nur ein kleiner Schritt bzw Umgewöhnung - aber für viele Tiere bedeutet er das Leben.

... einfach genial!
... für mich eine unheimliche Bereicherung - physisch wie psychisch!


... ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer Schritt für die Menschheit/Tierwelt/Umwelt.

...die unvermeidbare Anpassung an die heutzutage herrschenden Lebensbedingungen auf unserem mehr und mehr zerstörten Planeten
...und außerdem super lecker und einfallsreich.
… für mich ein Weg, möglichst wenigen anderen Lebewesen Schaden zuzufügen, mich gleichzeitig gesund zu ernähren und endlich richtig viel Spaß am Kochen zu haben.


… Lebenslust für [alle Beteiligten]!


… besser :)
... das leben zu lieben. <3


… der beste Anlass, um endlich richtig kochen zu lernen.
… spannend und der Lebensweg der Zukunft.
… Liebe.


... eine Lebenseinstellung. Und zwar die beste die es gibt!
... gar nicht so schwer, wie man meinen koennte.
… der Himmel auf Erden!

… das Tor für neue Freundschaften.

… Leidersparnis!

… mutig, lebensbejahend, vielseitig und natürlich unglaublich lecker!


… bewusst zu leben, nachhaltig und liebevoll mit seiner Umwelt und dem Planeten Erde umzugehen, genießerisch, neurierig und mutig zu sein. Es bedeutet diskutieren und logisch argumentieren zu können, aber geduldig einfach mal den Mund zu halten. Man sammelt mit offenen Augen unangenehmes Wissen und erntet dafür das Gefühl, jeden Tag etwas Gutes zu tun. Veganer schwimmen (leider noch) gegen den Strom und wollen im Bestfall alles geben, um ihren Mitmenschen als gutes Beispiel voran zu gehen, ohne jedoch zu missionieren. 
Kurz gesagt
... ein Lebensgefühl, und zwar ein verdammt positives!

… wenn man verstanden hat dass Tiere nicht zum Essen sind, lieber Tofuwürste brät als irgendwas von Schwein und Rind.
… die Stimme der Tiere!


… die einzige Möglichkeiten, der Erde eine Zukunft zu geben.


… wie auf Zehenspitzen durchs Gras tanzen!



... eine entscheidung für das leben.
… Leben!
... bewusstes, ethisches Leben.
… eine Wiese auf der die Kühe wirklich lila sind!


… einfach natürlich :)


... wenn man durch einfaches Handeln Gutes tut und dabei das Leben in vollen Zügen genießen kann.


... die beste Entscheidung meines Lebens.


… gesund, gerecht & Genuss.

... nachdenken.


… vinfach vunderbar!


... herz pur.
… sch(l)au.


… V-ielseitig, E-rfrischend, G-enüsslich, A-bwechslungsreich und N-atürlich!


… eine super Erfahrung, die jeder mal gemacht haben sollte (vor allem morgens im Cafe Morgenrot in der Kastanienalle in Berlin)
… eine interessante Art zu essen und eine gute Alternative zu herkömmlichen Ernährungsweisen, kunterbunt mit viel Obst und Gemüse! :)


... absolute nächsten Liebe.

... umweltbewusst Leben, Lieben und Geniesen
.. die größte Freude, das pure Glück, der absolute Genuß, das reinste Gewissen, die schönste Kreativität, der Schritt auf dem Weg zu mehr Mitgefühl für alle Lebewesen.

… kreativer Genuss ohne schlechtes Gewissen!
… ein kleiner schritt für mich, aber ein großer schritt für die menschheit! :)
... ein guter Anfang. ;)
… für schlaue :D lol
… eine Lebensart, die Respekt vor allen Lebewesen hat und wird von Menschen gelebt, die sich selbst nicht als Mittelpunkt des Universums sehen.
… erstens die Entscheidung in meinem Leben die mir zum ersten mal innere Ruhe und Freude am Essen beschert hat und zweitens eine Motivation Dinge zu tun die ich für richtig halte, egal wie groß der Wiederstand ist.
… der schlüssel zu einer gesunden und bewussten ernährung :)
… der Mut, sich der Wahrheit zu stellen und die Augen nicht zu verschließen.


... viel leichter machbar, als man denkt!

… das Leben von Tieren schützen.
...so viel mehr als nur Tofu und Salat!
… eine Entscheidung die Leben rettet.


… die Welt mit offenen Augen sehen.


… eine Bereicherung :)
… 's sich gesünder!

… Freiheit für ALLE!
...leben und leben lassen
.. seinen Ernährungshorizont zu erweitern.

Sonntag, 24. Juli 2011

Kaffee und Kuchen im Heller's in Mannheim

Gestern waren Herr B. und ich mal wieder im Heller's in Mannheim und haben uns dort entcoffeinierten Sojalatte und veganen Kuchen gegönnt.

Herr B. hatte leckeren Kokos-Bananenkuchen.

Ich entschied mich für Kokos-Kirschkuchen.

Beide waren mit Vollkornteig gemacht und waren sehr lecker und saftig!

Samstag, 23. Juli 2011

Gewinner - Nachrücker

So, heute habe ich einen großen Stapel der Gewinne zur Post gebracht. Bitte verzeiht, dass es so lange gedauert hat. Auch hatte ich nur zwei Hände, daher werde ich noch einiges am Montagfrüh losschicken.

Natürlich gab es auch wieder Gewinner, die sich nicht bei mir gemeldet haben, ich weiß auch nicht wieso man überhaupt an einem Gewinnspiel teilnimmt, wenn man sich dann nicht darum kümmert, ob man vielleicht gewonnen hat. Sowas ärgert mich.

Aber ich habe ja vorgesorgt und bereits von Anfang an gesagt, dass man nur bis zum 23.07. 10.00 Uhr Zeit hat, mir seine Adresse zu schicken, andernfalls wird der Gewinn neu verlost.

Ich habe mich dazu entschieden, die drei übrigen Gewinne einfach in die drei Leute zu vergeben, die als nächstes auf der Liste standen, das finde ich irgendwie fairer als eine neue Auslosung.
Die übrigen Plätze 5, 9 und 10 gehen also in der Reihenfolge an Platz 21, 22 und 23.
Das sind (im roten Kreis):


Bitte meldet euch bei mir bis Montagabend!!!

Dienstag, 19. Juli 2011

Zimt-Nusschnecken

Für einen besonderen Anlass habe ich heute eine Megafuhre Zimt-Nussschnecken gebacken.
Sie bestehen aus Vollkornteig und sind recht herzhaft.
Das Originalrezept habe ich hier gefunden: vegan.at (nach unten scrollen, das Rezept für Hefe-Nuss-Schnecken)

Zimt-Nussschnecken

Zutaten:
Für den Teig:
- 1000 g Vollkornweizenmehl
- 1 Hefewürfel
- 1/2 Tl Salz
- 10 El Rohrzucker
- 500 ml Wasser
- 300 g Margarine

Für die Füllung:
- 400 g gemahlene Nüsse (200g Mandeln, 200g Haselnüsse)
- 20 El Rohrzucker
- Saft und Schale von zwei Biozitronen
- 3 geriebene Äpfel
- 2 El Zimt

Zubereitung:
Etwas Mehl mit etwas Wasser, dem Zucker und der Hefe verrühren, dann restliche Teigzutaten dazugeben und das ganze zu einem Teig kneten.
Backofen 200°C vorheizen.
Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel verrühren (Die Nüsse habe ich übrigens mit der Soyabella gemahlen, das klappt prima und geht echt schnell!).
Nun einen Teil des Teiges in einem Rechteck ausrollen (der Teig reicht für ca. 3-4 große Rechtecke) und mit der Füllung bestreichen. Zu einer langen Rolle einrollen (das geht besonders gut, wenn man den Teig auf Folie ausrollt und diese dann hochzieht) und in ca. 1-2 cm dicke Stücke schneiden.
Die Teigschnecken nun im Ofen ca. 25 min backen.
Anschließend können die Schnecken noch mit süßer Sojamilch bestrichen werden, das verleiht Glanz.

Sie schmecken zwar etwas deftiger, sind aber ne super Sache wenn man mal was zum mitnehmen braucht. Sie sind gut zu transportieren und können ohne große Schweinerei aus der Hand gegessen werden (sie zerbröseln nicht!).


Mir fehlen übrigens noch die Adressen einiger Gewinner, und zwar von: Mey, Keks, Saskia und Eva. Denkt dran, wenn ihr euch nicht bis Samstag 10.00 Uhr meldet werde ich die Gewinne neu verlosen!
Sobald ich alle Gewinneradressen zusammenhabe werde ich die Päckchen packen und zur Post bringen!

Samstag, 16. Juli 2011

Großes Geburtstags-Gewinnspiel - Die Auslosung

Wie angekündigt endete mein großes Geburtstags-Gewinnspiel heute um 10.00 Uhr.
Es haben insgesamt 67 Leute teilgenommen. Ich freue mich über eure tollen "vegan ist..."-Sätze (es folgt noch eine Zusammenfassung) und bedanke mich für die Glückwunsche! :-)

Ich habe die Gewinner mit Random.org ausgelost. Hierzu habe ich zunächst alle Teilnehmer in eine Liste eingegeben, und dann zufällig sortieren lassen.



Hier findet ihr also die Plätze 1-20.

Herzlichen Glückwunsch liebe Gewinner!!

Ihr habt jetzt bis zum 23.07., 10.00 Uhr zeit, euch bei mir (FoodAndFotos(aaaat)web.de) zu melden und mir eure Adresse mitzuteilen. Meldet ihr euch bis dahin nicht, wird der Gewinn weiter verlost.

Vegan in Prag


Ich war in den letzten Tagen beruflich in Prag unterwegs. Vegan zu essen ist in Prag nicht schwer. Es gibt mehrere vegetarische und vegane Restaurants (gut zu finden bei Happy Cow)und auch in normalen Restaurants und Cafés findet man oft etwas veganes, ohne groß umbestellen zu müssen.
Ich zeige euch ein paar kulinarische Highlights aus den vergangenen Tagen. Fotografiert habe ich diesmal nicht mit meiner Spiegelreflexkamera, sondern mit meiner neuen Kompaktkamera von Canon. Die Bilder können natürlich nicht ganz mit der Spiegelreflex mithalten, dafür ist die Kamera deutlich leichter, was sehr angenehm ist, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist.


Country Life - veganes Rastaurant

Das Country Life ist ein rein veganes Restaurant im Buffet-Stil. Dazu gehört auch noch ein kleiner Bioladen. Beides befindet sich mitten in einer der Fußgängerzonen die zu dem Platz mit der astronomischen Uhr führen.

Obwohl ich bei vielem zunächst nicht wusste was es war (die Schilder waren nur in Tschechisch), habe ich am Buffet gut zugegriffen. Ein schönes Gefühl mal einfach irgendwas zu testen, aber zu wissen, dass es auf jeden Fall vegan ist. Auf meinem Teller landete dann Gemüsepfanne, Pastinakenbrei, panierter Brokkoli, panierter Räuchertofu, etwas Salat und eine Getreide-Rosenkohlpfanne. Alles seeehr lecker!
Dazu gabs Ingwerlimo und ein Stück Kuchen zum Nachtisch.

Ich weiß nicht was für Kuchen das war, ich würde jetzt mal sagen gedeckter Aprikosen-Sojacreme-Vollkornkuchen. Ein kleines bisschen trocken, aber dennoch lecker.


Lehká Hlava - vegetarisches Restaurant

Das Lheká Hlava (was soviel heißt wie klarer Geist) ist ein vegetarisches Restaurant, versteckt in einer kleinen Seitenstraße in der Nähe der Karlsbrücke.

Alle Speisen und Getränke sind vegetarisch, vegane Gerichte, sowie Gerichte die auf Wunsch vegan zubereitet werden können sind entsprechend gekennzeichnet.

Für mich gabs asiatische Gemüsepfanne mit Räuchertofu, Erdnüssen und Ingwer, dazu Reis.

Dazu eine selbstgemachte Limo, sehr erfrischend.

Und als Dessert saftig leckerer Karottenkuchen, eines der auf Wunsch veganen Gerichte, mit Karamellcreme.


Das Essen war nicht unbeding soo besonders, wenn auch lecker. Die Atmosphäre hingegen war es schon. Der Raum in dem wir saßen hatte nur zwei kleine Fenster, die Wände und Decken waren blau und an der Decke läuchteten viele kleine Sterne.


Irgendein Café in der Nähe des Kafka Museums

Zwischendurch legten wir einmal einen Stop in einem kleinen café ein, dort gab es Toast mit Apfel, Nüssen und Zimt. Jummie.

Und was auch immer geht wenn man mal Koffein braucht und es keine Sojamilch gibt: Espresso.

Donnerstag, 7. Juli 2011

SuperBlog Award

Schon vor einigen Tagen hat mir die liebe Amala von Schlampengöttin.de den Super-Blog Award verliehen! Darüber freue ich mich sehr!


Zu den Regeln gehört es hier ebenfalls wieder 5 Blogs zu nominieren. Da jedoch grade erst ein Award durch die Vegane Bloggerszene geisterte werde ich diesen nicht auch weitergeben. Ich denke ihr wisst alle, welche Blogs ich lese (siehe meine Blogroll) und auf Blogs die ich besonders mag kommentiere ich auch mehr oder weniger regelmäßig (zur Zeit eher weniger...).

Dienstag, 5. Juli 2011

Gastpost bei Luloveshandmade

Die liebe Lu hat auf ihrem wunderschönen Blog Luloveshandmade derzeit eine DIY-Sommer-Blogparty Aktion, bei der sie von einigen Gastbloggern Posts veröffentlich.

Auch mich hat sie gefragt, ob ich mich nicht mit einem Beitrag beteiligen möchte. Da habe ich natürlich sofort zugesagt.
Meine Gastbeitrag, ein Rezept für vegane Puddingteilchen, findet ihr hier.


Montag, 4. Juli 2011

Abnehmbericht - Woche 1

Wie angekündigt folgt nun mein Essensplan von der letzten Woche. Zugegeben, ich habe nicht wirklich gesund gegessen. Die ersten Tage war es so heiß, dass ich bloß Salat runterbekommen habe und in den letzten Tagen hab ich ein bisschen zu ungesund gegessen.

Ein weiteres Problem ist, dass ich es nicht geschafft habe Sport zu machen.

Positiv ist, dass ich nicht unkontrolliert gegessen habe. Also kein Fressanfall oder ähnliches.

Positiv auserdem, dass ich mal sehe, was ich eigentlich so esse. Und dass ich nicht sooo gut darin bin Essenspläne zu führen, ich glaub den ein oder anderen Malzkaffe und ab und zu ein paar Schokostückchen hab ich vergessen einzutragen.

Meine Vorhaben für die kommende Woche:
- Gewissenhafter mein Essen eintragen
- Sport treiben (Laufen gehen)
- gesünder Essen, drei ausgewogene Mahlzeiten und nicht nur Salat zum Mittag, das macht nicht wirklich satt.


Wochenplan 1

Tag 1: Montag, 27.06.11

Bemerkung: Heute ist es hier ganz schrecklich heiß, über 30°C, gefühlte 40. Bei der Hitze kann ich wirklich nichts warmes Essen, ich möchte nur Wasser trinken ohne Ende und ansonsten geht nur Obst und Salat. Ich weiß, heute habe ich wahrscheinlich zu wenig gegessen, aber es geht nicht mehr. Und dann denke ich, ich höre darauf was mein Körper mir sagt und der sagt heute ganz klar: "Mich quält diese Hitze, also lass mich mit heißem Essen in ruhe!" Somit ein Rohkosttag, vielleicht sollte ich das sowieso ab und zu mal einplanen. Man sehen. :-)

Frühstück: großes Glas grüner Smoothie mit Spinat, Möhren, Stangensellerie und Banane

Mittag: großer gemischter Salat mit Balsamico-Dressing

Abend: 1 L grünern Smoothie, zwei Nektarinen, ein Apfel, zwei Rohkost-Kräcker


Tag 2: Dienstag, 28.06.11

Bemerkung: Uff, schon wieder so heiß, nein, sogar noch heißer als gestern. Schrecklich! Ich bin für Temperaturen über 25°C echt nicht gemacht, geschweige denn 35°C wie heute!

Frühstück: Große Schüssel mit Haferflocken und Sojamilch mit etwas Reissirup

Mittag: Großer Salat (Spinat, Gurke, Tomate, Sonnenblumenkerne, Cashew, Balsamiko-Leinöl-Senf-Dressing)

Abend: Rote Beete-Möhren Suppe


Tag 3: Mittwoch, 29.06.11

Bemerkung: Immernoch heiß, wo bleibt das versprochene Gewitter??

Frühstück: Schüssel Haferflocken mit selbstgemachter Mandelmilch und Agavensirup

Mittag: Tagiatelle mit Tomatensoße

Zwischendurch: Ein Twilight und ein Jokerz (Und ich habs voll genossen, jummie), Malzkaffee mit Sojamilch

Abend: Rest Suppe vom Vortag


Tag 4: Donnerstag, 30.06.11

Frühstück: Dinkelflocken mit Mandelmilch und Reissirup, Tee

Mittag: Salat mit veganen Riesengarnelen und Aprikosen-Dressing

Zwischendurch: Malzkaffee mit Sojamilch und Reissirup, veganes Mini-Puddingteilchen

Abend: Noch zwei Mini-Puddingteilchen und zwei Scheiben Vollkornbrot mit veganem Kräuterfrischkäse und Gurke


Tag 5: Freitag, 01.07.11

Bemerkung: Ich überlege nächste Woche eine ganze Rohkostwoche einzulegen. Mir ging es Montag echt gut damit. Vielleicht nicht 100% Rohkost, aber so 80-90%. Wenn mir nach was Warmen ist, würde ich doch ab und zu ne Suppe essen oder so.

Frühstück: zwei Scheiben Vollkornbrot mit veganem Kräuterfrischkäse

Zwischendurch: zwei Pfirsiche, zwei Aprikosen

Mittag: War im Red und dort gabs allerlei Salate und Gemüse und Kartoffeln und als Dessert einen Sojamilchkaffe (ohne Koffein) und ein Stück veganen Bananen-Haselnusskuchen (hab vergessen ein Foto zu machen)

Zwischendurch: Ein Mahalo, eine Hand voll Bunties

Abend: -

Bewegung: 1,5 Stunden Spaziergang


Tag 6: Samstag, 02.07.11

Frühstück: 1L green Smoothie

Mittag: vier Blätterteigteilchen mit Gemüse und Cheddar-Teese

Abend: ein kaltes Blätterteigteilchen, ein Glas Weißwein, ein paar Bunties


Tag 7: Sonntag, 03.07.11

Frühstück: Zwei Aufbackbrötchen mit Avocado und Tomate

Mittag: Kartoffelauflauf

Abend: Reste vom Kartoffelauflauf und ein paar Bunties (jetzt sind sie aber wieder alle), zwei Kugeln Fruchteis

Bewegung: 1,5 Stunden Spaziergang


Ergebnis:

Gewicht (Montag früh): 72,7 kg

Wochenabnahme: -300 g

Gesamtabnahme: -300 g

Sonntag, 3. Juli 2011

Cashewcreme

Heute kam mal wieder der Vitamix zum Einsatz. Ich habe eine Cashewcreme, oder auch Cashewsahne, gemacht.

Zutaten:
- 1 Tasse Cashewnüsse (ganz oder Bruch)
- 1 EL Agavensirup
- 1 EL Zitronensaft
- 1/2 Tasse Wasser


Zubereitung:
Die Cashews ca. 6 Stunden in Wasser einweichen lassen und anschließend abtropfen lassen, dann mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und kräftig mixen bis eine homogene Creme entsteht. Danach am besten für einige Zeit in den Kühlschrank stellen (bei mir wurde die Creme jedenfalls durch das mixen ein bisschen warm).


Sooo lecker! Dabei hab ich erst ein Löffelchen genascht, den für heute bin ich satt. Vielleicht gönne ich mir morgen ein bisschen Obst mit Cashewcreme. Hmmm..
Ansonsten schmeckt sie sicherlich auch toll auf Brot, als Gemüse-Dip oder auch pur als Dessert.

Auch bei dieser Creme war die Reinigung des Vitamix mal wieder gar kein Problem. Durch das Ausspülen mit heißem Wasser ging schon fast alles weg, dann zur Sicherheit nochmal mit etwas Wasser und Spüli mixen und alles ist sauber.

Kartoffelauflauf

Heute gab es Kartoffelauflauf mit Räuchertofu, Sonnenblumenkernen und Tomaten.


Zutaten:
- Kartoffeln
- Tomaten
- Räuchertofu
- Sonnenblumenkerne
- Mehl
- Margarine
- Hafermilch
- Wasser
- Senf
- Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika)
- Öl zum einfetten
- veganer Käse

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen bis sie weich sind, aber noch gut zu schneiden.
Kartoffen und Tomaten in feine Scheiben schneiden, Räuchertofu in kleine Würfel.
2 große EL Margarine in einem Topf schmelzen lassen und dann soviel Mehr hinzugeben, das eine feste Pampe entsteht. Anschließend Hafermilch und Wasser (1:1) hinzugeben und glattrühren. Ca. 2 TL Senf zugeben. Etwas einkochen lassen, dabei wird die Soße dickflüssiger, wenn sie zu dickflüssig wird einfach wieder etwas Hafermilch und Wasser zugeben. Mit Gewürzen abschmecken.
Auflaufform einfetten und mit einer Schicht Kartoffeln belegen, einige Tomatenscheiben drauf verteilen, dann etwas Räuchertofuwürfel und Sonnenblumenkerne drauf verteilen. Das ganze nochmal machen und dann etwas von der Soße drüber gießen. So verfährt man ein weiteres mal (insgesamt hat man dann vier Kartoffelschichten). Zum Schluss noch etwas veganen Käse drüberstreuen, ich habe diesmal den Vegourmet Paradiso verwendet.
Im Ofen bei 200°C ca. 30 min Backen.



Den Käseersatz finde ich lecker. Er zerläuft auch so gut wie gar nicht, schmeckt aber mild würzig und ist sogar roh essbar.

Samstag, 2. Juli 2011

Nachtrag Dinkelmilch

Das mit der Dinkelmilch hat dann doch nicht so gut funktioniert.
Nach ein paar Stunden im Kühlschrank sah sie nämlich so aus:


Und auch (wieder aufgeschüttelt) im Kaffee funktionierte sie nicht wirklich, gab weder Geschmack noch Farbe.
Das muss ich dann doch nochmal anders versuchen. Dinkelflocken sind jedenfalls nicht für die kalte Milchherstellung geeignet.

Blätterteig mit Gemüse und Cheddar-Teese

Heute Mittag gab es Blätterteigstückchen mit Gemüse und Cheddar-Teese.


Blätterteig mit Gemüse und Cheddar-Teese

Zutaten:
- veganer Blätterteig (Bioladen oder Supermarkt, viele Sorten sind vegan)
- Champignons
- Lauch
- Zucchini
- Räuchertofu
- Cheddar-Teese
- Öl zum anbraten

Zubereitung:
Räuchertofu und Gemüse in Stücke schneiden und in etwas Öl scharf anbraten. Blätterteig in Quadrate schneiden und die Ecken umknicken so dass ein Rand entsteht.
Das Gemüse auf den Blätterteig-Quadraten verteilen.
Den Cheddar-Teese in kleine Scheiben schneiden und diese auf dem Gemüse verteilen.
Für 30-40 min bei 200°C im Ofen backen.



Im Gegensatz zu dem Mozarella-Teese finde ich den Cheddar-Teese wirklich gut. Er zerläuft zwar nicht wirklich, hat aber beim Essen eine "käsige" Konsistenz, wird an der Oberfläche ein bisschen knusprig/fest und schmeckt auch lecker.
Pur schmeckt er nicht wirklich (hab vorher ein Stückchen probiert), aber das ist glaube ich auch nicht die Absicht der Hersteller.

green Smoothie

Heute gabs zum Frühstück einen grünen Smoothie aus Spinat, Stangensellerie, Gurke und Bananen hergestellt mit dem Vitamix.
Ich hab gleich ca. 4 Lieter gemacht, das reicht dann für heute und morgen.

Wenn das mal kein gesunder Start ins Wochenende ist! :-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...