Montag, 25. Oktober 2010

Haarspitzenfluid

Wie angekündigt nun mein Bericht zu meinem DM-Einkauf vom Samstag. Ich habe mir das neue Haarspitzenfluid von alverde gekauft. Nicht von dem Foto täuschen lassen, das Fläschchen ist deutlich kleiner als es scheint. Das macht aber nix, da es sehr ergiebig ist. Man verteilt einfach ein bisschen was von dem Fluid nach dem Duschen im noch feuchten Haar.
Meine Haarspitzen sind furchtbar trocken und ich meine es hilft schon nach der ersten Anwendung, bin gespannt ob langfristig ein Besserungseffekt zu beobachten ist. Ich bin jedenfalls zufrieden.


So, und jetzt verdrücke ich mich mit meiner dicken Erkältung wieder mit meiner Kanne Tee ins Bettchen.

Samstag, 23. Oktober 2010

Brotaufstrich Rote Bete-Meerrettich

Heute haben mein Mann und ich uns einfach mal ein bisschen Freizeit gegönnt, sowas muss eben auch mal sein, auch wenn man grade Stress hat.
Nachdem wir gemütlich ausgeschlafen haben, sind wir durch die Stadt gebummelt und haben einen Chai-Latte mit Sojamilch beim Star-Coffee getrunken.
Auf dem Rückweg haben wir noch kurz beim DM und beim Füllhorn-Biosupermarkt reingeschaut. Über meine DM-Ausbeute berichte ich morgen, beim Füllhorn ist der Rote Bete-Meerrettich-Aufstrich von Zwergenwiese in den Einkaufskorb gewandert. Dieser wurde mir von einer nicht veganen, aber sehr vegan- und biointeressierten Kollegin empfohlen. Und da ich sowieso gerne Zwergenwieseprodukte kaufe seitdem ich mal einen Bericht über die super sympatische und bodenständige Firmengründerin gesehen habe, habe ich den eben gekauft.


Wieder zuhause gab es dann eine leckere Brotzeit mit dem Zwergenwiese-Aufstrich, Chorizo-Aufschnitt, Tomaten und meinem lieblings-Snack: Kür-Biss von Spacebar. Der Rote Bete-Meerrettich-Aufstrich schmeckt super lecker! Ich bin eigentlich kein Riesenfan von Meerrettich, aber diese sanfte Meerrettichote mit Roter Beere hat mir sehr gut geschmeckt!

Freitag, 22. Oktober 2010

Muffins, schnell!

Sachen die man für akute "Kuchen"-Notfälle immer im Haus haben sollte: Fertigbackmischung für vegane Muffins, beispielsweise die von Bauckhof für Dinkel Muffins Stracchiatella und eine Packung Margarine.

Heute war es dann soweit: Nach einer stressigen Woche musste schnell ein Sojalatte und was kuchiges her. Also Packung auf, Margarine und Wasser (oder besser: Sojamilch) dazu, ab in den Ofen und nach 25 min. alles fertig.
Ausatmen, Woche ausklingen lassen und auf den Mann freuen.


Donnerstag, 21. Oktober 2010

Award

Ich habe tatsächlich einen Award verliehen bekommen, und zwar von der lieben Kinderkram

Ich habe mich darüber riesig gefreut und möchte diese Freude natürlich gerne weitergeben!

Die damit verbundenen Regeln lauten:

1. Akzeptiere den Award, indem du den Namen / Blog auf deinem Blog postest, von dem du ihn bekommen hast.
2. Verschenke den Award an 15 andere Blogs, die du kürzlich entdeckt hast und hinterlasse dort einen Kommentar.

Das mit dem "kürzlich entdeckt" macht es für mich einfacher, denn wenn ich mich zwischen all meinen seit langer Zeit abonnierten Lieblingsblogs für nur 15 hätte entscheiden müssen, hätte ich wahrscheinlich ablehnen müssen.

Ich verleihe den Blog-Award an:
1. Die Rote Zora von Vegetarisch und Vegan abnehmen
2. Jo.Sophie von Das Zuckerhaus
3. DvCordia von vegane Kosmetik
4. Turbo Tofu von Turbo Tofu
5. Biene und ihre vegane Vollwertküche
6. Biggy und ihren Blog
7. Das Zombiekätzchen und ihren Blog
8. Die Küchenfee und Veganpassion

So, und jetzt fällt mir keiner mehr ein. Die meisten meiner Lieblingsblogs (siehe linkliste rechts) lese einfach schon so lange, dass sie beim besten Willen nicht mehr als "kürzlich entdeckt" gelten können.


Salat mit ... SCHUHEN!!

Wie immer zur Zeit, musste das Mitagessen schnell gehen, ausnahmweise habe ich dabei mal wieder etwas fabriziert, was ein Foto wert war.
Es gab Salat, aber weil einfach nur Salat einem manchmal zu langweilig ist, gabs Salat mit gebratenen Pfifferlingen und dazu Cevapcici mit Ajvar.


Zutaten:
- Tüte gemischten Salat aus dem Supermarkt (ich sagte ja, es musste schnell gehen...)
- 1 Tomate
- 1 EL Senf
- etwas Balsamicoessig
- Pfifferlinge
- 1 Zwiebel
- Öl zum anbraten
- Pfeffer, Salz
- veganes Cevapcici (z.B. von Veggie Life aus dem Rewe)
- Ajvar (Paprikapaste aus dem Supermarkt oder aus einem türkischen Lebensmittelgeschäft)

Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen.
"Tütschen auf..." und den Salat in eine Schüssel geben, Tomate kleinschneiden und dazugeben. Dressing aus Senf und Balsamicoessig herstellen und über den Salat geben, eine Portion auf einem Teller anrichten.
Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Pfifferlinge putzen und klein schneiden.
Cevapcici auf einem Blech in den Ofen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin anbraten, Pfifferlinge hinzugeben und auf mittlerer Hitze anbraten. Solange weiter erhitzen bis das Wasser (das aus den Pilzen austritt) wieder vollständig verdampft ist. Würzen.
Pfifferlinge über den Salat geben.
Cevapcici aus dem Ofen holen und neben dem Salat anrichten, einen Kleckt Ajvar dazu. Fertig.


Zudem ist heute meine Bestellung bei Vegetarian Shoes angekommen! Jey!
Bestellt habe ich vor genau einer Woche. Die Lieferzeit ist okay für eine Lieferung aus GB, finde ich.

Behalten werden:
ein paar Pumps für die Hochzeit von Freunden:
Sind sie nicht schön? Ich stehe auf die Runde "Spitze" und vor allem auf die rote Innensohle, auch wenn die außer mir niemand sieht. Hm, ich könnte auf der Hochzeit natürlich mal unauffällig meine Schuhe ausziehen... ;-)
Jaja, ich bin eben auch nur ein Mädchen.

ein paar Stiefeletten für den Alltag:
Ich trage im Herbst/Winter einfach gerne Röcke mit Stiefeln und Stiefeletten und einer dicken Strumpfhose. Ist einfach und man ist trotzdem gut gekleidet. Und was Stiefel/-etten angeht ist mein Schuhtick besonders ausgeprägt.
Als drittes hatte ich noch ein paar schwarze Stiefel bestellt, die fallen aber leider sehr klein aus und haben am Zeh gedrückt. Und da ich so große Füße habe (Gr. 42 bei Winterstiefeln), habe ich leider nicht die Möglichkeit auf eine größere Größe auszuweichen, da es keine gibt.


Achja, und mit musste auch eine Tasse mit dem Firmenlogo. Die ist im Gegensatz zu meinen selbstgestalteten Tassen nämlich klein genug um unter den Kaffepadautomaten zu passen. Natürlich wurde sie auch gleich mit koffeinfreiem Vanillesojamilchkaffe eingeweiht.


Ich begrüße alle neuen Leser ganz herzlich, schön, dass ihr hierher gefunden habt!

Dienstag, 12. Oktober 2010

Vegan-Wichteln


Veganes Wichteln, wenn das mal keine super Idee von der mamavegana ist!
Ich bin natürlich sofort für sowas zu haben und habe mich schon angemeldet.
Macht doch auch mit, ihr wisst ja: the more, the merrier! :-)

Wie es geht lest ihr hier.



Und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser! Schön, dass ihr hergefunden habt!!

Montag, 4. Oktober 2010

Neue Pflegeprodukte

Heute möchte ich euch ein paar Pflegeprodukte von alverde zeigen, die neu bei mir eingezogen sind. Natürlich alle vegan.

von Links nach rechts:

Dental Mundwasser Nanaminze in der Probiergröße. Ich benutze sonst kein Mundwasser und hatte überlegt, ob ich evtl damit anfangen sollte. Bislang vergesse ich es allerdings meistens. Es gefällt mir aber gut und sorgt für ein frisches Mundgefühl.

Dental Zahncreme Nanaminze. Der Begriff Zahncreme trifft es recht gut, die Konsistens ist ziemlich cremig. Gefällt mir ebenfalls gut. Bislang habe ich die Zahnpasta von Lavera verwendet, die ist etwas körniger was bei mir immer die Angst auslöst mein Zahnschmelz wird abgerieben, wahrscheinlich totaler Quatsch. Ich denke ich werde die Zahnpasta von alverde und Lavera einfach abwechselnd benutzen.

Flüssigseife Orchidee & Sheabutter. Sie erfüllt ihre Wirkung und das schon mit einem halben Spritzer aus der Flasche, zudem riecht sie gut und die Flasche hat wie alle alverde Handseifen ein super schönes Design.

Anti Aging Vitaminfluid. Ja, ich bin jetzt 30, da muss man langsam Abstand nehmen von den Produkten für eine unreine Teenie-Haut. Mir gefällt die ganze "Haut ab 30" Serie echt gut, ich benutze schon seit längerem auch die Nachtcreme. Das Vitaminfluid ist sehr ergiebig, ich brauche bloß einen halben Spritzer aus der Dosieröffnung für mein Gesicht. Sie riecht gut und fühlt sich auf der Haut gut an. Ob sie, oder überhaupt irgendein Produkt auf der Welt, gegen Faltenbildung hilft sei mal dahingestellt.


Und noch ein kurzer Beitrag zum Thema Fast Food: Nicht das es hier so aussieht als würde ich bloß Hot Dogs und Burger essen. Ich kann auch anders! Hier das Mittagessen von Sonntag :-)

Zutaten Salat:
- Salatmischung (aus der Tüte, ja ich bin faul)
- Mais
- Tomaten
- Avocado
- Sonnenblumenkerne

Zutaten Dressing:
- Balsamicoessig
- Leinenöl
- Senf

Sonntag, 3. Oktober 2010

vegan Tasse

Ich wollte schon seit einiger Zeit eine schöne Tasse mit einem netten veganen Motiv. Was man da so in den Weiten des Internets findet hat mir alles nicht so gefallen. Daher habe ich kurzerhand meine eigene Tasse kreiert.
Da ich aber nicht wirklich so ein kreativer Kopf bin und vor allem überhaupt gar nicht zeichnen kann, sind die einzelnen Teile zusammengesucht. Da ich mir nur zwei Tassen für mich und meinen privaten gebrauch gemacht habe und damit ja kein Geld verdiene, denke ich das ist okay.
Die süße Kuh ist hierher.
die Veganblume kennt man ja
und den Spruch hatte ich hier entdeckt.

Das zusammengebastelte Bild habe ich dann bei Zazzle auf zwei große Becher drucken lassen.
Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut. Da schmeckt der Sojamilchkaffe doch gleich noch besser. :-)



Einziger Minuspunkt: Die Lieferund hat 4 Wochen gedauert da die aus den USA verschicken, was mir viel zu spät aufgefallen ist. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass eine deutsche Internetseite auch irgendwo aus Deutschland verschickt.

Wurst und Eis

Am Freitag waren mein Mann und ich mal wieder im Bioladen einkaufen. Diesmal entdeckt: vegane Chorizo-Aufschnittscheiben von Wheaty. Ein würziger, salamiähnlicher, veganer Aufschnitt. Sehr lecker! Nur leider waren in der Packung nur 10 kleine Scheiben, so dass es nach zwei mal Frühstücken schon aufgegessen ist. Aber veganer Aufschnitt ist ja oft etwas teuer.




Hier der Aufschnitt auf dem Brot. Links daneben übrigens die letzte Scheibe von dem veganen Schinken.

Dann hatte ich im Bioladen noch nach Eis gesucht und ein veganes Vanilleeis von Tofutti gefunden. Geschmacklich hat es mich stark an ein Milcheis am Stil mit Schokoladenüberzug erinnert (So ein kleines ganz rundes, längliches Eis), nur eben ohne die Schokolade.

Samstag, 2. Oktober 2010

Fast Food

Manchmal muss es schnell und fettig sein.
So auch gestern: auf dem Rückweg von der Arbeit noch kutz in den Rewe gehuscht mit knurrendem Magen dem Plan "irgendwas zu essen zu kaufen was schnell geht".
Das sind dann immer genau die Momente in denen ich schlechte (weil nicht gesunde) Entscheidungen treffe.
Gestern entschied ich mich dann für Hot-Dogs.

Dazu braucht man:
- Hot-Dog Brötchen
- Sandwichgurken
- Röstzwiebeln
- Senf
- Ketchup
- vegane Hot-Dog-Wurst (z.B. von veggie life)

Zubereitung:
Brötchen ein paar Minuten in den Ofen, Würste in der Pfanne kurz anbraten, alle Zutaten aufs Brot und fertig. :-)

Genießen und dabei nicht schlecht fühlen, nach einer stressigen Woche darfs am Freitag auch mal Fast Food sein. Lieber darüber freuen, dass das auch vegan geht. :-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...