Sonntag, 22. August 2010

Naturbar Frankfurt

Gestern sind mein Mann und ich spontan nach Frankfurt gefahren und dort den Tag über in der Stadt herumgelaufen. Bisher kannte ich nur die Zeil und die Gegend um den Frankfurter Hauptbahnhof und hielt Frankfurt für eine hässliche Stadt, in der ich niemals wohnen könnte. Ich nehme nun alles zurück und behaupte das Gegenteil!
Auf der Suche nach einem Parkplatz landeten wir zufällig in dem Stadtteil Bornheim und spazierten von dort aus Richtung Stadt an der Berger Straße entlang. Dort könnte ich mir allerdings sehr gut vorstellen zu wohnen, überall kleine süße Läden, Restaurants und Cafes die ihre Tische nach draußen gestellt hatten. Schöne alte Häuser. Wirklich sehr angenehme Atmosphäre! Unterwegs tranken wir einen Latte Macchiato mit Sojamilch beim Buchladen und Cafe Ypsilon.
Wir schlenderten durch die Zeil, machten einen Stop im Buchladen und liefen weiter Richtung Palmgarten. Dort schauten wir uns eine Ausstellung über Goethes Ambitionen als Biologe an und ließen uns die Sonne auf den Bauch scheinen.

Später sind wir dann zum Abendessen in der Naturbar eingekehrt, ein seit 1971 bestehendes vegetarisches Restaurant, das auch auf vegane Gäste eingestellt ist. Die veganen Gerichte sind in der Speisekarte gekennzeichnet und es wird darauf hingewiesen, dass auf Wunsch auch weitere Gerichte vegan zubereitet werden können. Wir konnten auf schönen Holzmöbeln draußen sitzen und wurden sehr freundlich bedient.
Ich entschied mich für das vegane Linsencurry mit Kartoffeln. Sehr lecker!

Mein Mann nahm den Rohkostsalat mit Avocadodressing, welches durch eine frische Apfelnote wirklich extrem lecker geschmeckt hat! Das muss ich unbedingt mal nachmachen..

Ich denke nach Frankfurt werden wir jetzt sicherlich öfter mal fahren.

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Naturbar scheint DAS Restaurant zu sein, wenn mal als Veganer was sucht. Einmal in FFM gewesen, bei Naturbar gegessen. Ich fands auch lecker.

Mausflaus hat gesagt…

es gab sogar mal ein rein veganes Restaurant in FFM, das Maaschanz, das hat aber leider relativ schnell wieder dichtgemacht.
Empfehlen würde ich in Bockenheim die "Bio Gourmet Box", da gibts nen veganen Burger und selbstgemachte pommes
http://www.biogourmetbox.de/speisekarte.21.html

oder das "Culux" im Oeder Weg, da kann man vegane Currywurst essen.
http://www.culux.de

Birdie hat gesagt…

Danke für die Tips! Da haben wir gleich zwei neue Ziele für unseren nächsten Frankfurt-Ausflug.

tuepfel hat gesagt…

*kicher* Das Linsencurry hatte ich auch, als ich in Frankfurt war. Und dort bin ich wahrlich nicht oft.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...